Beteiligung an Kosten notwendiger Laboruntersuchungen entsprechend den vorhandenen Förderungsmitteln.

In Problembetrieben werden bis zu 30% der anfallenden Laborkosten ersetzt

Vorgangsweise:

Vor dem Beginn der Durchf√ľhrung muss eine R√ľcksprache mit dem betreuenden Tierarzt vorgenommen werden und mittels eines Formulars ein Ansuchen gestellt werden (Anmeldung). Wird die Kostenbeteiligung an den Ma√ünahmen nicht √ľbernommen, wird der Betrieb umgehend dar√ľber informiert.

Nach Abschluss der Ma√ünahme wird das endg√ľltige Ansuchen mittels eines Formulars gestellt. Kopien des Untersuchungsbefundes, Einzahlungsbelege und Laborrechnung sind beizulegen.

Bei Bestandsproblemen besteht zus√§tzlich noch die M√∂glichkeit die Unterst√ľtzung eines routinierten Nutztierpraktiker-Teams anzufordern. Die Kosten werden je nach H√∂he zum Teil √ľbernommen.

Download Formulare